Wir über uns

Der Vogelliebhaberverein Ansbach und Umgebung e.V. (VLVA) wurde am 14. Juni 1956 wiedergegründet. Wiedergegründet deshalb, da es bereits vor dem 2. Weltkrieg einen Kanarienzüchterverein Ansbach gab.


Belegt ist dies unter anderem im Kanaria-Kalender 1940/1941 der Reichsfachgruppe Kanarienzüchter e.V. im Reichsverband Deutscher Kleintierzüchter e.V.

 

Auf der Seite 272 unter “2. Landesfachgruppe Bayern“ findet man den Kanarienzüchterverein Ansbach unter der Mitgliedsnummer 21.

 Das Gründungsprotokoll unseres Vereins aus dem Jahre 1956 liest sich wie folgt:

Der Mitgliedsbeitrag in Höhe von 50 Pfennig pro Monat wurde in den Versammlungen bar bezahlt.

Bereits im Jahr 1957 fand die erste Ausstellung in einem kleinen Nebengebäude der “Gaststätte zum Mohren“ statt. Der Besucherandrang war teilweise so groß, dass die Gäste sogar warten mussten, bis einige wieder gegangen waren, damit auch sie eingelassen werden konnten.

Dieses Bild dürfte bei der Ausstellung im Jahre 1959 entstanden sein.

1961 schloss sich unser Verein dem “Bayerischen Landesverband der Vogelzüchter-, Vogelliebhaber und Vogelschutzvereine gegr. 1897 - BLV - e.V.“ an und wurde somit auch gleichzeitig Mitglied im “Deutschen Kanarienzüchter-Bund e.V. (DKB)“ (jetzt: Deutscher Kanarien- und Vogelzüchter-Bund e.V.). Geführt wird der Verein unter der Mitgliedsnummer 02 04.

Die ersten Ehrungen auf Vereinsebene erfolgten im Jahre 1967 anlässlich des 10-jährigen Vereinsbestehens. Gefeiert wurde am 18. Februar 1967 im Gasthof “Büttenhaus“ in der Büttenstraße.

Von links: Josef Wegmann (verst.), Alfred Denzinger, Hans Raab (verst.)  und Manfred Hornung

Seit 2008 ist der Verein auch Ortsgruppe in der Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht (AZ) e.V. und wird geführt unter
AZ-Ortsgruppe 360 Ansbach.

Der VLVA war Ausrichter der Bayerischen Meisterschaften 1964, 1974, 1979, 1985, 2002 und 2006 sowie Ausrichter der AZ-Landesschau Bayern im Jahr 2011,

1968 richtete unser Verein die Deutsche Meisterschaft des DKB aus, bei der erstmals auch Sittiche und Exoten bewertet wurden, und war Mitausrichter der DKB-Meisterschaft 1997 im Januar 1998 in Ansbach.

Im Jahr 2016 wurde dem VLVA anlässlich seines 60. Vereinsjubiläums erneut die Ausrichtung der BLV-Meisterschaft übertragen. Leider wurde diese Meisterschaft auf Grund der damaligen Seuchenlage (Vogelgrippe) von den Behörden kurzfristig untersagt.

Nach 2011 wird unser Verein im Jahr 2020 zum 2.-mal die AZ-Landesschau Bayern durchführen.

Mit Erich Tille (verst.) (Fachgruppenleiter Sittiche und Exoten von 1982 bis 1992), Gerhard Lang (2. Landesvorsitzender von 1996 bis 2007), Heiner Scheuerlein (Schriftführer von 1989 bis 1992 und Fachgruppenleiter Sittiche und Exoten von 1992 bis 2008) und Bernhard Hafner (Fachgruppenleiter Sittiche und Exoten von 2010 bis 2011 und 1. Landesvorsitzender von 2011 bis 2016) stellte der VLVA über 30 Jahre Vorstandsmitglieder im Bayerischen Landesverband.

Die Mitglieder Erich Tille (verst.), Peter Gottschalk, Gerhard Lang, Heiner Scheuerlein und Alfred Denzinger wurden auf Grund ihrer langjährigen Verdienste in Bayern zu BLV-Ehrenmitgliedern ernannt. Erich Tille wurde auch die Ehrenmitgliedschaft im DKB zu teil.

Das Einzugsgebiet des Vereins erstreckt sich auf die Stadt und den Landkreis Ansbach, sowie die angrenzenden Landkreise.

Zurzeit gehören 98 Mitglieder dem Verein an, hiervon sind 7 Ehrenmitglieder und 7 Jugendliche.

47 der Mitglieder sind im BLV und im DKB organisiert und 39 in der AZ.

Der Vogelliebhaberverein Ansbach und Umgebung e.V. ist einer der größten und aktivsten Vereine in ganz Deutschland. Die alljährliche Vogelschau im Tagungszentrum Onoldia zählt zu den schönsten und größten Schauen in ganz Süddeutschland.

Seit 2013 organisieren der Vogelliebhaberverein Ansbach und der Aquarienverein Ansbach gemeinsame, kombinierte Vogel- und Aquarienausstellungen. Aufgewertet werden diese Ausstellungen durch verschiedene Sonderschauen mit Orchideen, Reptilien oder Schmetterlingen.